ulrikevonmünchhausen

 

 

            

                             

 

 

                                    ulrikevonmuenchhausen@t-online.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NATÜRLICH EIN KLEID VON DIR

          

 

       

 

7 abgelebte LEBENsjahrsiebte

SIEBEN Kleider. Einst Hülle. Nun körperlos, hängen  sie allein. Körper nun hüllenlos. Verletzbar. Hüllen sind Erinnerung. Sind künstlich, haltlos. WOLLEN VERHÜLLEN. Haben ihre Aufgabe verloren. Flattern seelenlos im Wind. KÖRPERLOS. Erinnerungen an besondere Momente.

SIEBEN

Die Zahl 7 ist eine bedeutende Zahl.

7 Tage dauerte die Erschaffung der Welt.

7 Tage dauert eine Mondphase.

7 Tage hat eine Woche.

In der Entwicklung des Menschen spielt die Zahl 7 eine wichtige Rolle. Alle 7 Jahre beginnt ein neuer Wachstumsabschnitt. In den folgenden Zeilen werden einige dieser Stationen beleuchtet, um einen Eindruck hinsichtlich der Fülle von Wendepunkten im Laufe des Lebens einer Frau zu geben.

Die Geburt steht für den Anfang menschlicher Existenz, sowie für den Beginn der Reise „Leben“. Gefühle und Gedanken werden empfunden und verarbeitet. Nach den ersten 7 Jahren beginnt das Reifen. Das kleine Individuum erfährt durch den Eintritt in den Schulalltag einen Wandel, wobei ein entscheidender Schritt in Richtung Autonomie vollzogen wird. Mit 3x7 Jahren ist das körperliche Wachstum abgeschlossen, welches von einer Neuerung im vernunftgeleiteten Denken begleitet wird. 5x7 Jahre dauert es bis sich der Mensch ein umfangreiches Wissen angeeignet hat. In dieser Zeit steht für viele die Gründung einer Familie im Mittelpunkt des Lebens. Auf dem Zenit der Zeit, nach 7x7 Jahren, erreicht der Mensch seine höchste geistige Leistungskraft, die noch nicht durch die Schwächung des Körpers beeinträchtigt ist. So vollzieht sich der Augenblick, den wir alle auf dieser Welt verweilen in zyklischen Siebenjahresabschnitten, die geprägt sind von verschiedenen, persönlichen Erfahrungen.

Doch welcher Gegenstand spiegelt nun anschaulich das weibliche Wesen wieder? Die Künstlerin Ulrike von Münchhausen beschäftigte sich eingehend mit diesem Thema, vor allem mit der Zahl 7, und zeigt eine Installation, welche aus abgelegten Kleidern besteht. Diese stehen für die bewegendsten Momente im Leben einer Frau und symbolisieren die bereits durchschrittenen Lebensjahrsiebte.

Verbunden mit dem Faden der Ariadne hängen sie im Wind an den Bäumen. Schutzlos der Natur und den Menschen ausgeliefert .